Almanca A2 Eğitim materyali 8 Kapitel +Anhang 265 sayfa

  • 6

    Almanca kursu A2

    Inhaltsverzeichnis | İçindekiler

    Wohnen und Essen
    Kommunikation Traumwohnung beschreiben - Uber die eigene Wohnsituation berichten - Uber Wohnformen diskutieren - Einen Handwerker bestellen - Uber Essgewohnheiten berichten - Rezepte lesen - Essen im Restaurant bestellen
    Wortschatz Wohnung - Wohnungsumgebung - Mobel - Garten - Kräuter und Gemüse - Essen Restaurantbesuch

    Kapitel 7: Wohnen und Essen
    Teil A Wohnen 192 Ein Garten in der Stadt 199 Gesunde Ernährung 200 Teil B Wissenswertes (fakultativ) 205 Teil C Verben 207 Nomen 208 Sätze 210 Präpositionen 213 Teil D Ruckblick 214

    Kapitel 7 Wohnen und Essen
    Sprachliche Handlungen EineTraumwohnung beschreiben • Uber die eigeneWohnsituation berichten « Uber Wohnformen diskutieren • Einen Handwerker bestellen • Uber Essgewohnheiten berichten » Rezepte lesen « Essen im Restaurant bestellen
    Wortschatz Wohnung • Wohnungsumgebung » Mobel • Garten • Krauter und Gemuse • Essen • Restaurantbesuch
    Grammatik Verben mit Lokalangaben «Temporalsatze (als, wenn) • Infinitiv mitzu • Konsekutivangaben (deshalb, trotzdem) «Wechselprapositionen
    Aussprache Konsonantenverbindungen: ng [rj] und nk [rjk]
    Fakultativ (Teil B) Farben: Wie machtig sind sie?

  • Teil A Wohnen | Ev Oturmak

     192 01

     

    192 02

    Buradaki kelimeler Anahtar kelimeler, Aramalarda bulabilmeniz içindir.
    Traumwohnung a) Beschreiben Sie Ihre Traumwohnung.= Ich wurdegern ...= Ich brauche (unbedingt)... - Die Wohnung/Das Haus sollte in einem eigenen Haus • in einer groGen Villa « in einer Penthousewohnung »in einem Reihenhaus « in einer Wohnung in einem Hochhaus «... wohnen.
    (vier) Zimmer • einen (sonnigen) Balkon • einen Garten » eine (helle) Kuche • ein (groRes) Badezimmer«...
    in einer GroBstadt»in einer Kleinstadt • im Grunen » im Stadtzentrum » am Stadtrand « auf dem Land
    Leben in der Stadt: Wohnungssuche a) Diskutieren Sie in kleinen Gruppen/mit Ihrer Nachbarin/lhrem Nachbarn.
    ° Welche Faktoren sind bei der Auswahl einer neuen Wohnung am wichtigsten? ° Was soil eine Stadt ihren Burgern bieten?
    Sicherheit. Sauberkeit» Schule und Kindergarten » offentliche Verkehrsmittel (Bushaltestelle/U-BahnStation)» Arbeitsplatz/Universitat in der Na'he der Wohnung • Restaurants/Kneipen « gute Einkaufsmoglichkeiten (viele Geschafte/Einkaufszentren)« vielfaltiges Kulturangebot (Theater/Kino) • gutes Freizeitangebotfur dieganze Familie (Sporthalle/Schwimmbad/FuBballplatz)« Krankenhaus/Arztpraxis • Grunanlagen/Stadtparks
    1. Was ist wichtig ... fur Sie personlich? 2. 3. 4. ... fur eine siebzigja'hrige Dame? ... fur eine alleinerziehende Mutter? ... fiirStudenten?
    Fur mich ist/ware ... am wichtigsten. Ich finde ... nicht so wichtig wie ... Ich finde ... wichtiger als ... Der Arbeitsplatz sollte nicht so weit weg/in der Na'he sein.
    b) Beschreiben Sie die Grafik und vergleichen Sie diese mit Ihren eigenen Kriterien.
    Das Thema der Grafik ist... n (71) Prozent der Stadtbewohner/der Burger finden ... am wichtigsten. ° ... ist auch sehr wichtig. - Danach folgt/folgen ... a Weniger wichtig ist/sind ...

  • Teil A Wohnen | Ev Oturmak

     193

    Buradaki kelimeler Anahtar kelimeler, Aramalarda bulabilmeniz içindir.
    Vergleichen Sie die Wohnungen. Weiche Wohnung ist besser fur die altere Dame, die alleinerziehende Mutter und Sie selbst?° Fur die altere Dame wurde ich die (erste) Wohnung nehmen, denn .. ./weil... Zimmer: Bad/WC: Kuche: Terrasse: Wohnflache: Etage: Miete (kalt): Nebenkosten: Kaution: Lage: 3 2 offen 1 105,34m2 Erdgeschoss 745,- € 243- € 1490,-€ Stadtrand Schule, Kinderspielplatz
    Zimmer: Bad-. Kuche: Balkon: Wohnflache: Etage: Miete (kalt): Nebenkosten: Kaution: Lage: off en 1 58,67 m2 4 476,- € 123,-€ 852,-€ Stadtzentrum gute EinkaufsmoglZimmer: Bad/WC: Kuche: Terrasse: Wohnflache: Etage: Miete (kalt): Nebenkosten: Kaution: Lage: 3 2 offen 1 105,34m2 Erdgeschoss 745,- € 243- € 1490,-€ Stadtrand Schule, Kinderspielplatz
    Zimmer: Bad-. Kuche: Balkon: Wohnflache: Etage: Miete (kalt): Nebenkosten: Kaution: Lage: off en 1 58,67 m2 4 476,- € 123,-€ 852,-€ Stadtzentrum gute Einkaufsmoglichkeiten Zimmer: 5 Bad/WC: 2 Kuche: offen Balkon: 1 Wohnflache: 145,34m2 Etage: 3 Miete (kalt): 1276,-€ Nebenkosten: 365,-€ Kaution: 2552,-€ Lage: exklusiv im Villenviertel, ruhig, kein Larm durch offentliche Verkehrsmittel

  • Teil A Wohnen | Ev Oturmak

     194

    Buradaki kelimeler Anahtar kelimeler, Aramalarda bulabilmeniz içindir.
    Einen Brief schreiben Sie sind zum Studium bzw. fur eine neue Arbeitsstelle in eine fremde Stadt gezogen.
    a Schreiben Sie an eine Freundin/einen Freund einen Brief. Berichten Sie etwas uber Ihre neue Wohnung, die Lage und wo Sie arbeiten bzw. studieren. Verwenden Sie etwa 60 Worter.
    Wo haben Sie friiher gewohnt? a) Lesen Sie zuerst zwei Beispiele.
    In meiner Kindheit wohnte ich in einem Einfamilienhaus. Es stand in einem kleinen Ort am Stadtrand. Mein Bruder und ich hatten ein gemeinsames Zimmer. Das fand ich sehr anstrengend. Vor dem Fenster konnte ich unseren Hof mit den Huhnern sehen. Sie waren damals meine Lieblingstiere lm Nachbarhaus wohnte mem bester Freund, Thomas. In der Nahe unseres Hauses lag eine Wiese, dort spielten wir oft Fussball
    Als ich ein Kind war, wohnte ich in einer GroBstadt. Unsere Wohnung lag im Stadtzentrum, im elften Stockeines Hochhauses. In der StraBe gab es viele Geschafte, Restaurants und ein Kino. Ich hatte mein eigenes Zimmer. Meine Eltern haben es sehr schon eingerichtet. Die Wande waren rot und blau, das gefiel meinen Freunden sehr gut. Sie wohnten alle in der Gegend und kamen oft zu Besuch. Als ich 14 Jahre alt war, zogen wir in eine andere Stadt. Mein Vater hatte eine andere Arbeitsstelle gefunden.
    b) Schreiben Sie einen kurzen Text.
    Als ich ein Kind war/In meiner Kindheit/ Vor... Jahren wohnte ich in ... Unser Haus/Unsere Wohnung war... - In unsererStraBegabes ... und ... r In der Nahe des Hauses lagfenj/befandfenj sich ...
    Mein Zimmer... ^ Ich wohnte dort (nicht) gern, well ... Als ich ... Jahre alt war, sind wir nach ... umgezogen.
    Temporalsatze Als ich ein Kind war, wohnte ich in einer GroBstadt. Wenn ich alter bin, kaufe ich mir ein Haus auf dem Land.
    einmal mehrmals/immer Vergangenheit als Als ich ein Kind war,... wenn Immer wenn ich in Munchen war,... Gegenwart und Zukunft wenn Wenn ich alter bin,... wenn Immer wenn ich in Munchen bin,...
    c) Erganzen Sie frei. 1. Als ich sechs Jahre alt war, 2. Als ich nochzurSchuleging, 3. Als ich studierte/einen Beruf lernte, 4. Wenn ich uber 70 bin,

  • Teil A Wohnen | Ev Oturmak

     195

    Buradaki kelimeler Anahtar kelimeler, Aramalarda bulabilmeniz içindir.
    Vor- und Nachteile des Allein- und Zusammenwohnens a) Diskutieren Sie in kleinen Gruppen und berichten Sie.
    Wie wohnen die Menschen in Ihrem Heimatland? in Hausern • in Wohnungen • in groRen Familien * in kleinen Familien * allein » ... Welche Familienmitglieder wohnen zusammen? - Wie wohnen Studenten in Ihrem Heimatland? 
    in einem Studentenwohnheim • in einerWohngemeinschaft« bei den Eltern > in einereigenen Wohnung » ... 
    b) Ordnen Sie die Aussagenzu. Ich habemeine Ruhe.  Ich mache, was ich will.  Wir konnen uns abends unterhalten.  Die Hausarbeit konnen wir uns teilen.  
    Niemand stort mich. Ich store niemanden. Ich bin immer/meistens/fast nie allein. Ich muss nicht jeden Tag kochen. Ich kann stundenlang in der Badewanne sitzen. Wir kochen und essen zusammen. Der Kiihlschrank ist meistens leer. Die Kosten sind niedriger. Wir konnen unsere Sorgen teilen. Der La'rm ist gross. Manchmal gibt es Streit. Ich kann ruhig lernen oder Musik horen. Ich kann alle FuRballspiele sehen. Finden Sie Argumente und Gegenargumente fur jede Lebensform. Spielen Sie kleine Dialoge.
    Wenn man allein wohnt, dann hat man seine Ruhe. o Ja, aber wenn man mit jemandem zusammen wohnt, kann man sich abends unterhalten. d) Welche Wohnformen haben Sie schon einmal ausprobiert? Berichten Sie kurz uber Ihre Erfahrungen.
    Sehr positiv/negativ/angenehm/unangenehm/schon/anstrengend fand ich, dass ... (ich nicht so oft kochen musste/die Wohnung immer unordentlich war) Es war ein (groKer) Vorteil/Nachteil, dass ... (die Kosten niedriger waren/ich immer allein war).

  • Teil A Wohnen | Ev Oturmak

     196

    Buradaki kelimeler Anahtar kelimeler, Aramalarda bulabilmeniz içindir.
    Wie Singles wohnen Lesen Sie den Text.
    Sind Singles unordentlich? Den ken Sie auch, dass es in Singie-Wohnungen unordentlich aussieht? Eine Onlineumfrage sagt das Gegenteil: 79 Prozent der Singles gaben an, dass sie Ordnung zu Hause sehr wichtig rmden, 38 Prozent meinten, bei ihnen ist es so sauber, dass man vom Fu/3boden essen kann, und 18 Prozent haben eine professionelle Reinigungskraft zur Unterstiitzung. Fast alle Befragten raumen auf, wenn Besuch kornmt. Man weifi ja nie, ob vielleicht der Traumpartner vor der Wohnungstiir steht.
    Das ist das Wohnzimmer von Otto. Ererwartet seine Traumfrauzu Besuch und mochte seine Wohnung umraumen. Helfen Sieihm.
    Beschreiben Sie dasZimmer. das Sofa « der Sofatisch • der Esstisch • der Stuhl • die Lampe * der Blumentopf • das Fensterbrett * der Fernseher« dieSpielkonsole • die Fernbedienung * die CDs « die Kaffeetasse • dasWeinglas • derTeller • die Sportschuhe « das Handtuch * die Socken « das Gamepad «... b) Machen SieVeranderungsvorschlage. D Ich wurde das Sofa an die Wand stellen

  • Teil A Wohnen | Ev Oturmak

     197

    Buradaki kelimeler Anahtar kelimeler, Aramalarda bulabilmeniz içindir.
    Verben mit Lokalangaben wo? + Dativ
    Die Flasche steht im Kuhlschrank. Der Brief liegt auf dem Tisch. Das Bild hangt an der Wand.
    Wechselprapositionen (Wiederholung)
    wohin? + Akkusativ Ich stelle die Flasche in den Kuhlschrank. Ich lege den Brief auf den Tisch. Ich ha'nge das Bild an die Wand.
    in - auf - an - uber - neben - unter - zwischen - hinter - vor
    Selbst machen oder einen Fachmann bestellen? a) Bilden Sie Sa'tze uber Otto.
    Das kann er selbst machen: die Gluhlampe wechseln ein Bild aufhangen die Wa'nde neu streichen den Garten in Ordnung bringen ein Holzregal bauen die Fenster putzen
    Das kann er nicht selbst machen:die Waschmaschine reparieren eine Garage bauen ein neues Waschbecken anbauen das Wohnzimmer tapezieren eine neue Steckdose anbringen das Dach reparieren
    Otto kann... selbst... ° Otto kann ... nicht selbst...
    Und Sie? Was konnen Sie selbst machen und wozu brauchen Sie einen Fachmann?
    Dachdecker» Maler» Maurer» Elektriker« Klempner • Monteur • Zimmermann « Gartner« Fensterputzer
    die Gluhlampe wechseln IcJv kc^nn/ die' (5luWo/m£>e/ nLcht ^elb^t wechtelw. Va^w brcuAche/ ich einen/ ElektrCfcer. Ich kanw duie/ GltikLampe/ bettr$t wechteln*.
    1. ein Bild aufhangen 2. die Waschmaschine reparieren 3. die Wa'nde neu streichen 4. das Wohnzimmer tapezieren 8. ein Holzregal bauen 5. eine Garage bauen 9. das Dach reparieren 6. den Garten in Ordnung bringen 10. eine neue Steckdose anbringen 7. ein neues Waschbecken anbauen 11. die Fenster putzen

  • Almanca kursu A2 | Themen und Aufgaben| Konular ve görevler Kapitel 7

    Kapitel 7: Wohnen und Essen
    Teil A Wohnen 192 Ein Garten in der Stadt 199 Gesunde Ernährung 200 Teil B Wissenswertes (fakultativ) 205 Teil C Verben 207 Nomen 208 Sätze 210 Präpositionen 213 Teil D Ruckblick 214

    Kapitel 7 Wohnen und Essen
    Sprachliche Handlungen EineTraumwohnung beschreiben • Uber die eigeneWohnsituation berichten « Uber Wohnformen diskutieren • Einen Handwerker bestellen • Uber Essgewohnheiten berichten » Rezepte lesen « Essen im Restaurant bestellen
    Wortschatz Wohnung • Wohnungsumgebung » Mobel • Garten • Krauter und Gemuse • Essen • Restaurantbesuch
    Grammatik Verben mit Lokalangaben «Temporalsatze (als, wenn) • Infinitiv mitzu • Konsekutivangaben (deshalb, trotzdem) «Wechselprapositionen
    Aussprache Konsonantenverbindungen: ng [rj] und nk [rjk]
    Fakultativ (Teil B) Farben: Wie machtig sind sie?

    Teil A Garten in der Stadt | Şehirde Bahçe

     198

    Buradaki kelimeler Anahtar kelimeler, Aramalarda bulabilmeniz içindir.
    Rufen Sie an. a) Vereinbaren Sie einen Termin mit einem Fachmann. 
    1. Sie mochten Ihre Wohnung neu streichen lassen. Rufen Sie einen Maler an. 2. IhrWaschbecken und derWasserhahn sind kaputt. Sie brauchen einen Klempner. 3. In Ihrem Garten wa'chst uberall das Unkraut. Sie mochten einen Gartner. 4. Sie haben einen neuen Elektroherd gekauft. Ein Elektriker soil den Herd anschlieBen. 5. Ihre Waschmaschine ist mal wieder kaputt. Rufen Sie einen Waschmaschinenmonteur an. 6. Jemand hat Ihnen wertvolles Holz zum Geburtstag geschenkt. Sie mochten, dass ein Zimmermann Ihnen aus dem Holz ein schones Regal baut. 
    Spielen Sie kleine Dialoge wie im Beispiel. 
    : » Liebling, wir miissen mal die Wa'nde neu streichen. 
    Ich habe keine Lust, die Wa'nde neu zu streichen. Ich habe keine Zeit, die Wa'nde neu zu streichen. Ich habe nicht vor, die Wa'nde neu zu streichen. Sie gefallen mir so, wie sie sind.
    Meine Mutter kommt zu Besuch. Wir miissen die Wohnung sauber machen. Kannst du mal meine Hemden biigeln? Kochst du Spaghetti zum Abendbrot? Waschst du heute noch meine Socken? Oma kommt morgen. Ra'umst du bitte dein Zimmer auf? Wir mussen den Garten in Ordnung bringen.
    Ich habe keine Lust, die Wa'nde neu zu streichen. vorhaben versprechen D bitten u empfehlen Der Infinitiv mitzustehtoft nach Verben undWendungen wie ich habe keine Lust ich habe keine Zeit 3 ich habe die Absicht ich habe den Wunsch es ist leicht es ist schwer es isterlaubt es ist verboten
    Beantworten Sie die folgenden Fragen.
    bugeln » Geschirr abwaschen » kochen • Wasche waschen • Staub saugen » das Bad sauber machen « etwas selbst reparieren * die Wa'nde streichen • im Garten arbeiten » laute Musik horen • Partys feiern «...
    1 . Welche Hausarbeit ist fur Sie schwer/leicht?Ich finde es leicht, Ich finde es schwer, 2. Wozu haben Sie keine Zeit/Lust? Ich habe keine Zeit, Ich habe keine Lust, 3. Was haben Sie in Ihrer Wohnung vor? (z. B. Repamturen/neue Mobel/neue Farben fur die Wande . . .) Ich habe vor, 4. Was ist in Ihrem Haus/lhrer Wohnung verboten? Es ist verboten

  • Teil A Garten in der Stadt | Şehirde Bahçe

    199 01

    199 02

    Buradaki kelimeler Anahtar kelimeler, Aramalarda bulabilmeniz içindir.
    Phonetik: Konsonantenverbindungen - ng [rj] und nk [rjk] Horen und wiederholen Sie.
    Wohnung [rj] Man spricht nur das nasale n. Das g spricht und hort man nicht. Bank [nk] Man spricht das nasale n und das k.
    Zeitung - Ubung - Wohnung - Prufung - Ausbildung - Bank - Dank - Schrank - Geschenk - krank Losung - Vorlesung - jung - langweilig - singen anfangen denken - danken
    Ubung: Der Junge 1st noch in der Ausbildung. Die Ubung ist langweilig. Inge denkt an ihre neue Wohnung. Ich danke dir fur das Geschenk.
    Ein Garten in der Stadt Im Gartenverein 2-17 Lesen und horen Sie den folgenden Text. Das Paradies am Rande der Stadt
    Sie suchen ein griines Gartenparadies am Rande der Stadt, wo Sie sich am Wochenende auf einem Stuck Wiese soiinen oder Ihr eigenes Gemiise anbauen konnen? Dann mlissen Sie /,uerst, wie so oft in Deutschland, einem Verein beitreten, genauer gesagt einem Kleingartenverein. Derm nur Vereinsmitglieder haben die Chance, einen Garten zu mieten. Die Idee, sich im Griinen vom Stress der
    Arbeit zu erholen, ist schon alt. Sie stammt aus dem Jahre 1861 von den Arzten und Padagogen Ernst Hauschild und Daniel Schreber. Von Dr. Daniel Gottlob Moritz Schreber haben die Kleingarten auch ihren Namen Schrebergarten bekommen. Die historische Kleingartenanlage Dr. Schreber steht heute in Leipzig unter Denkmalschutz. Vor allem in Zeiten wirtschaftlicher Not, z. B. nach dem Zweiten Weltkrieg, diente cler Kleingarten nicht nur zur Erholung, sondern auch zum Uberleben. Viele Kleingartner bauten Gemi'ise an und ermoglichten ihrer Familie auf diese Weise eine bessere Ernahrung. Doch wer denkt, die Zeit des Kleingartens ist vorbei, der irrt sich. Junge Familien haben den Garten fur sich entdeckt. Hier konnen die Kinder im Griinen spielen und das eigene Gemiise wachst nach dem eigenen Okokonzept, ganz im Wellness-Trend.
    Was passiert im Kleingarten? Erganzen Sie. Man kann sich auf der Wiese Man kann sich vom Stress der Arbeit Man kann sein eigenes Gemuse Die Kinder konnen im Grunen ...

  • Teil A Gesunde Ernährung | Sağlıklı beslenme

    200

    Buradaki kelimeler Anahtar kelimeler, Aramalarda bulabilmeniz içindir.
    Antworten Sie.
    1. Wer kann einen Kleingarten mieten? 2. Aus welchem Jahr stammt die Idee des Kleingartens? 3. Was ist das Synonym zu Kleingarten? 4. Wozu diente der Kleingarten nach dem Zweiten Weltkrieg? 5. Wer nutzt die Kleingarten heute? Kombinationen Was passt zusammen? (1) Garten (2) Klein (3) Vereins (4) Oko (5) Denkmal (a) -mitglied (b) -paradies (c) -schutz (d) -konzept (e) -gartner (6) Gemuse (7) einen Garten (8) im Griinen (9 sich vom Stress (10) unter Denkmalschutz (f) spielen (g) erholen (h) mieten (i) stehen (j) anbauen
    Berichten Sie Gibt es in Ihrem Heimatland auch solche Kleingarten? Wer nutzt sie? Wo kann man sich in Ihrem Heimatland in einer GroBstadt erholen? Wo kann man sich sonnen?Wo kann man spazieren gehen?
    Gesunde Ernahrung
    Der Stolz der Kleingartner: Gartenkrauter und Gartengemuse Welche Krauter und Gemusesorten kennen Sie, welche mogen Sie? Welche Krauter verwendet man in Ihrem Heimatland?
    a) Gartenkrauter

  • Teil A Gesunde Ernährung | Sağlıklı beslenme

    201

    Buradaki kelimeler Anahtar kelimeler, Aramalarda bulabilmeniz içindir.
    Gemüse
    Ernahren Sie sich gesund? Fragen Sie Ihre Nachbarin/lhren Nachbarn und berichten Sie dann. Wie beurteilen Sie die Ernahrung Ihrer Nachbarin/lhres Nachbarn?
    Was isst/trinkstdu/essen/trinken Sie ... ... zum Fruhstuck/zum Mittagessen/zum Abendbrot und zwischendurch?
    • Zum Fruhstuckesse/trinkeich ...
    Meine Nachbarin/Mein Nachbar isst/trinkt... Ich finde, sie/er ernahrt sich (sehr) gesund/ungesund. Er/Sie sollte mehr (Gemuse/Obst) essen/mehr (Wasser) trinken ...
    Wussten Sie, wie gesund Gemuse ist? a) Lesen Sie den folgenden Text. Schlagen Sie unbekannte Worter im Worterbuch nach.
    Deutsche essen viel Gemuse Zusammen mit Kartoffeln isst man in Deutschland pro Tag durchschnittlich 400 Gramm Gemuse. Von keinem anderen Lebensmittel essen wir taglich so viel. Gemuse hat kaum Kalorien und Fett, aber es besitzt viele Vitamine (A, B2 und C), es versorgt uns mit Eisen und Magnesium. Can/ wichtig fur unseren Korper sind auch die Farb- und Aromastoffe, die im Gemuse enthalten sind
    Ihre Wirkung auf den Menschen hat man jahrelang nicht beachtet. Heute weiB man, dass die meisten bioaktiven Pflanzenstoffe Krebserkrankungen vorbeugen und das Immunsystem starken. Hulsenfriichte (Bohnen, Erbsen, Linsen, Sojabohnen) enthalten viel EiweiB. Diese Lebensmittelgruppe steigert die Leistungsfahigkeit und versorgt den Organismus mit alien lebenswichtigen Wirkstoffen.
    b) Was ist richtig, was ist falsch? Kreuzen Sie an
    In Deutschland isst man mehr Gemuse als Fleisch oder andere Lebensmittel. 2. Gemuse ist sehr gesund, enthalt aber auch viel Fett. 3. Uber die Wirkung von Farb- und Aromastoffen weiB man nichts. 4. Wer viele Hulsenfrikhte isst, kann seine Leistungsfahigkeit verbessern. a) Gartenkrauter

  • Almanca kursu A2 | Themen und Aufgaben| Konular ve görevler Kapitel 7

    Kapitel 7: Wohnen und Essen
    Teil A Wohnen 192 Ein Garten in der Stadt 199 Gesunde Ernährung 200 Teil B Wissenswertes (fakultativ) 205 Teil C Verben 207 Nomen 208 Sätze 210 Präpositionen 213 Teil D Ruckblick 214

    Kapitel 7 Wohnen und Essen
    Sprachliche Handlungen EineTraumwohnung beschreiben • Uber die eigeneWohnsituation berichten « Uber Wohnformen diskutieren • Einen Handwerker bestellen • Uber Essgewohnheiten berichten » Rezepte lesen « Essen im Restaurant bestellen
    Wortschatz Wohnung • Wohnungsumgebung » Mobel • Garten • Krauter und Gemuse • Essen • Restaurantbesuch
    Grammatik Verben mit Lokalangaben «Temporalsatze (als, wenn) • Infinitiv mitzu • Konsekutivangaben (deshalb, trotzdem) «Wechselprapositionen
    Aussprache Konsonantenverbindungen: ng [rj] und nk [rjk]
    Fakultativ (Teil B) Farben: Wie machtig sind sie?

    Teil A Gesunde Ernährung | Sağlıklı beslenme

    202

    Buradaki kelimeler Anahtar kelimeler, Aramalarda bulabilmeniz içindir.
    Kochen und Rezepte a) Lesen das folgende Kochrezept.
    Leipziger Allerlei - ein Gemijsegericht zum Nachkochen
    Das LeipzigerAllerlei ist ein traditionelles sachsisches Gemijsegericht. Die Rezepte, die man dafur z. B. im Internet finden kann, variieren. Eine Variante finden Sie hier.
    Leipziger Allerleri Zutaten 250 g junge Erbsen 250 g feine Mohren 250 g Bohnen 250 g Spargel 250 g Blumenkohl 250 g Kohlrabi 100 g Butter >/8 1 Briihe % ISahne 1 Eigelb Mehl Salz Muskat Zucker Petersilie
    Zubereitung Waschen Sie das Gemiise. Schneiden Sie den Kohlrabi, die Bohnen, die Mohren, den Spargel und den Blumenkohl in Heine Stiicke. Geben Sie die Erbsen, Mohren, Bohnen und den Kohlrabi kurz in heifies Wasser. Kochen Sie den Blumenkohl und den Spargel getrennt in wenig Fliissigkeit mit etwas Butter. Wiirzen Sie das Gemiise mit Salz, Muskat und wenig Zucker und halten Sie das Gemiise warm. Erhitzen Sie die Butter, geben Sie das Mehl dazu und spater etwas Briihe. So entsteht eine dicke Sofie. Verfeinern Sie die Sofie mit Sahne. Wenn die Sofie nicht mehr kocht, geben Sie das Eigelb dazu und wiirzen Sie sie mit Salz, Muskat und ein wenig Zucker.
    Vermischen Sie das Gemiise mit der Sofie. Bestreuen Sie das Gericht vor dem Servieren mit Petersilie.
    Im Original servierte man das LeipzigerAllerlei mit Flusskrebsen. Heute serviert man es als Beilage zu Fleischgerichten.
    b) Suchen Sie die Verben aus dem Text.
    Gemuse kann man in Wasser mit Salz und Zucker.... miteinerSoRe mit Petersilie .. Sosse kann man mit Sahne
    Berichten Sie. Konnen Sie kochen oder backen? Wenn ja, was kochen oder backen Sie am liebsten? c Wer kocht in Ihrer Familie am meisten? Was ist Ihr Lieblingsgericht? - Was essen Sie uberhaupt nicht? c Stellen Sie ein typisches Gericht aus Ihrer Heimat vor.

  • Almanca kursu A2 | Themen und Aufgaben| Konular ve görevler Kapitel 7

    Kapitel 7: Wohnen und Essen
    Teil A Wohnen 192 Ein Garten in der Stadt 199 Gesunde Ernährung 200 Teil B Wissenswertes (fakultativ) 205 Teil C Verben 207 Nomen 208 Sätze 210 Präpositionen 213 Teil D Ruckblick 214

    Kapitel 7 Wohnen und Essen
    Sprachliche Handlungen EineTraumwohnung beschreiben • Uber die eigeneWohnsituation berichten « Uber Wohnformen diskutieren • Einen Handwerker bestellen • Uber Essgewohnheiten berichten » Rezepte lesen « Essen im Restaurant bestellen
    Wortschatz Wohnung • Wohnungsumgebung » Mobel • Garten • Krauter und Gemuse • Essen • Restaurantbesuch
    Grammatik Verben mit Lokalangaben «Temporalsatze (als, wenn) • Infinitiv mitzu • Konsekutivangaben (deshalb, trotzdem) «Wechselprapositionen
    Aussprache Konsonantenverbindungen: ng [rj] und nk [rjk]
    Fakultativ (Teil B) Farben: Wie machtig sind sie?

    Teil A Gesunde Ernährung | Sağlıklı beslenme

    203

    Buradaki kelimeler Anahtar kelimeler, Aramalarda bulabilmeniz içindir.
    |m Restaurant 2-18 a) Horen Sie ein Gesprach in einem Restaurant und beantworten Sie die Fragen.
    • Furwieviele Personen braucht Hubert einenTisch? 1. Wo mochte Kerstin sitzen? 2. WastrinktKatja? 3. Was trinkt Hubert? 4. Worauf hat Hubert Appetit? 5. Was isst Katja? 6. Was isst Kerstin?
    b) Lesen Sie die Redemittel fur einen Restaurantbesuch. Kellner/Kellnerin Gast vor dem Essen- nach dem Essen c etwas bestellen Was mochten Sie trinken? Was kann ich Ihnen bringen? Haben Sie schon gewahlt?
    Hat es Ihnen geschmeckt? Waren Sie mit dem Essen zufrieden? Ich ha'tte gern ... • Ich mochte ... • Ich nehme ... Ich trinke ... • Konnte ich bitte noch ... (ein Bier) haben?
    etwas reklamieren Haben Sie meine Bestellung vergessen? Das Essen ist kalt. Konnte ich bitte noch ... (etwasSalz) haben?
    - Wunsche
    nach dem EssenGuten Appetit! (zum Essen) Prost! (zum Bier) Zum Wohl! (zum Wein)
    Das Essen war hervorragend/kostlich/sehr gut. Wir mochten dann zahlen. Wir ha'tten gern die Rechnung
    In Deutschland muss man dem Kellner/der Kellnerin sagen, dass man bezahlen mochte. Die Rechnung kommt nicht automatisch gleich nach dem Essen - das ware unhoflich.
    c) Spielen Sie kleine Dialoge im Restaurant. « Guten Tag. Mochten Sie etwas trinken? « Haben Sie schon etwas zum Essen gewahlt? Hier ist eine Hilfe zur Auswahl der Speisen.

  • Almanca kursu A2 | Themen und Aufgaben| Konular ve görevler Kapitel 7

    Kapitel 7: Wohnen und Essen
    Teil A Wohnen 192 Ein Garten in der Stadt 199 Gesunde Ernährung 200 Teil B Wissenswertes (fakultativ) 205 Teil C Verben 207 Nomen 208 Sätze 210 Präpositionen 213 Teil D Ruckblick 214

    Kapitel 7 Wohnen und Essen
    Sprachliche Handlungen EineTraumwohnung beschreiben • Uber die eigeneWohnsituation berichten « Uber Wohnformen diskutieren • Einen Handwerker bestellen • Uber Essgewohnheiten berichten » Rezepte lesen « Essen im Restaurant bestellen
    Wortschatz Wohnung • Wohnungsumgebung » Mobel • Garten • Krauter und Gemuse • Essen • Restaurantbesuch
    Grammatik Verben mit Lokalangaben «Temporalsatze (als, wenn) • Infinitiv mitzu • Konsekutivangaben (deshalb, trotzdem) «Wechselprapositionen
    Aussprache Konsonantenverbindungen: ng [rj] und nk [rjk]
    Fakultativ (Teil B) Farben: Wie machtig sind sie?

    Teil A Wissenswertes | Bilmeye değer

      A21 A22 de tekrar dinlemek isteyeceksiniz

    204

    Buradaki kelimeler Anahtar kelimeler, Aramalarda bulabilmeniz içindir.

    Grunde und Folgen a) Lesen Sieden Satzaus dem Hortext. Du hast doch gerade  gesagt, es hat so viel Fett. Trotzdem willst du jetzt das Schnitzel essen! Grunde und Folgen Pommes frites haben viel Fett, trotzdem esse ich sie gern. Pommes frites haben viel Fett, ich esse sie trotzdem gern. Ich habe keinen Appetit, deshalb mochte ich jetzt nichts essen. Ich habe keinen Appetit, ich mochte deshalb jetzt nichts essen. Das finite Verb steht immer auf Position II. 
    Trotzdem und deshalb sind Adverbien. Sie haben keine feste Position. Sie konnen vor oder hinter dem finiten Verb stehen. 
    b) Bilden Sie Satze mit trotzdem und deshalb nach dem Beispiel. 
    Jenny macht viele Dia'ten. Sie nimmt nicht ab. Jenny macht vleL&V laten/, trotfrdem/ nimmt 
    1. Paul kann nicht kochen. Er geht oft ins Restaurant. 2. Marie mag kein GemCise. Bei ihr gibt es jede Woche LeipzigerAllerlei. 3. Alexandra ist Griechin. Sie wurzt ihre Gerichte mit viel Knoblauch. 4. Katja ist sehr schon. Sie hat noch keinen Freund. 5. Herr Krause ist krank. Er geht zur Arbeit. 6. Sie mag keineTiere. Sie hat einen Hund. 7. Ich will heute Abend nicht alleine fernsehen. Ich gehe zur Party von Otto. 8. Ich will nicht jeden Morgen mit dem Auto im Stau stehen. Ich fahre mit der StraBenbahn. 9. Marcus mag die GroRstadt. Er will ein Haus auf dem Land kaufen.

  • Teil B Wissenswertes | Bilmeye değer

    205

    Buradaki kelimeler Anahtar kelimeler, Aramalarda bulabilmeniz içindir.

    Wissenswertes (fakultativ) Farben a) Ordnen Sie die Farben zu, grun blau violett gelb orange rot
    b) Was kann man miteinander kombinieren? pech- rot gras- gelb mausbluthimmelzitronenblau grun schwarz grau
    hell- und dunkel- kann man mit alien Farben kombinieren: hellrot, dunkelrot, hellblau ... knall- lasst sich mit Rot und Gelb kombinieren: knallrot, knallgelb (bedeutet eine sehr intensive Faroe Ihre Farben a) Berichten Sie.
    3 Welche Farbe haben die Wa'nde in Ihrer Wohnung? Welche Farbe haben Ihre Mobel (das Sofa, die Kikhenmobel...)? Was ist Ihre Lieblingsfarbe? Welche Farbe mogen Sie uberhaupt nicht? Achten Sie auf die Farbe beim Kauf von \_ebensmitte\n, K\eidung, Schuhen, \hres Autos...?
    b) Erganzen Sie eine Farbe.1. Ichfahreein Auto. 2. Ich habeeinen Pullover, Schuhe,einen Mantel, einen Kofferundein Portemonnaie. 3. Ich trage gern Hemden/Blusen, Anzuge/Kleider, T-Shirts und Jeans. 4. Ich essegerne Apfel, Weintrauben und Spargel.
    c) Farben in Ihrem Heimatland - Welche Farbe hat in Ihrem Land einTaxi/ein Polizeiauto/ein Feuerwehrauto/ein Krankenwagen ...? - Zu welchen Anlassen tragt man besondere Kleidung? (weiGe/schwarze/bunte Kleidung ...)
    Mit welchen Farben verbinden Sie die folgenden Begriffe? Achtung!« Frische » Liebe • Gefahr» Erholung » Gift« Umwelt»Wasser * Kalte • Warme «Trauer • Sonne

  • Teil B Verben | Fiiller

    206

    Buradaki kelimeler Anahtar kelimeler, Aramalarda bulabilmeniz içindir.

    Der Einfluss der Farben a) Glauben Sie, dass Farben unser Leben beeinflussen? Begrunden Sie Ihre Meinung.
    Nein, das glaube ich nicht.
    Ja, Farben konnen Einfluss haben auf... (die Gesundheit/die Gefiih/e/das Wohlbefinden/die innere Ruhe/die Konzentration ...)
    b) Lesen Sie den folgenden Text. Schlagen Sie unbekannte Worter im Worterbuch oder im Glossar nach.

    Farben - wie machtig sie sind
    Mehr als 80 Prozcnl unserer Uinwelt nehinen wir iibcr unscre Augen vvahr, das heifit, wir nehmen einen grofien Teil der Welt auch iiber Farben wahr. Farben, so sagen Wissenschaftler, sind eine geheime Macht. Sie beeinflussen unser Denken, Fiihlen und Handeln, ohne dass wir es rnerken. Das beweist unter anderem ein Versuch amerikanischer Psychologen: Die Versuchspersonen sollten Kaffcc nach seinem Geschmack beurteilen - also mild, kraftig, wiirzig usw. Der Kaffee war in Kannen mil unterschiedlichen Farben, es war aber in jeder Kanne der gleiche Kaffee. Das Ergebnis war iiberraschend: Den Kaffee aus der blauen Kanne fanden die Versuchspersonen besonders mild, den Kaffee aus der roten Kanne besonders kraftig und den Kaffee aus der braunen Kanne besonders stark. Mil diesem Wissen iiber die Wirkung von Farben arbeiten auch Lebensmittelhersteller. Deshalb steht im Supermarkt der milde Kaffcc in einer hellgriinen oder hellblauen Verpackung.
    Der deutsche Nationaldichter Johanii Wolfgang von Goethe hat nicht nur Dramen und Gedichte geschrieben, cr hat sich auch Gcdaiiken iiber die Wirkung von Farben gemacht. Nach seiner Farbenlehre zahlen Rot, Orange und Gelb zu den wannen Farben und Blau, '1'iirkis (Cyan) und Violett /u den kalten Farben. Schon als Kind lernen wir, dass das Mccr (auf Bildern immer blau dargestellt) kalt und eine brennende Kerze (meist rot gezeichnet) warm 1st. Also Blau ist kalt, Rot ist warm. Auf diese Wcise verbinden wir Gegenstiinde mit P'arben und Empfinclungen. Psychologische Tests karnen zu dem Ergebnis, dass Menschen in einem blau gestrichenen Zimmer bereits bei 15 Grad Celsius frieren, in einem rotorange gestrichenen Zimmer erst bei 12 Grad Celsius. Und doch, obwohl Blau fur Kiilte steht, ist es die Lieblingsfarbe der Deutschen. Der Grund: Blau steht auch fur Meer, Entspannung, Sympathie, Treue und Krieden.
    c) Was ist richtig, was ist falsch? Kreuzen Sie an.
    1. Farben haben nur einen geringen Einfluss auf unser Denken, Fuhlen und Handeln. D 2. Hersteller von Lebensmitteln nutzen die Wirkung von Farben. d 3. Johann Wolfgang von Goethe ist der Erfinder der Farben. d 4. Wir lernen schon als Kinder, was Farben bedeuten. 5. Blaue Farben wirken kalt, rote und gelbe Farben wirken warm. d 6. Blau ist die Lieblingsfarbe der Deutschen, weil sie fur Ka'lte steht.
    d) Erganzen Sie die passenden Verben in der richtigen Form,
    beurteilen arbeiten wahrnehmen • beeinflussen * stehen » beweisen - zahlen • verbinden
    1. Mehr als 80 Prozent unserer Umwelt wir uber unsere Augen 2. Farben unser Denken, Fuhlen und Handeln. 3. Ein Versuch amerikanischer Psychologen den Einfluss der Farben. 4. Die Versuchspersonen sollten Kaffee nach seinem Geschmack 5. Mit diesem Wissen uber die Wirkung von Farben auch Lebensmittelhersteller. 6. Rot, Orange und Gelb zu den warmen Farben. 7. Auf diese Weise wirGegenstande mit Farben und Empfindungen. 8. Obwohl Blau fur Ka'lte , ist es die Lieblingsfarbe der Deutschen.

  • Teil C Verben | Fiiller

    207

    Buradaki kelimeler Anahtar kelimeler, Aramalarda bulabilmeniz içindir.

    Verben, Verben mit Lokalangaben, wo? + Dativ stehen ich stehe - ich stand - ich habe gestanden Ich stehe an der Wand. liegen ich liege - ich lag - ich habe gelegen Ich liege im Bett. sitzen ich sitze - ich saR - ich habe gesessen Ich sitze aufdem Stuhl. hangen die Jacke hangt - die Jacke hing die Jacke hat gehangen Die Jacke hangt an der Garderobe. unregelmassige Verben wohin? + Akkusativ stellen ich stelle - ich stellte - ich habe gestellt Ich stelle den Stuhl an die Wand. legen ich lege - ich legte - ich habe gelegt Ich lege das Buch aufden Tisch. setzen ich setze mich - ich setzte mich ich habe mich gesetzt Ich setze mich aufden Stuhl. hangen ich hange - ich ha'ngte - ich habe gehangt Ich hange die Jacke an die Garderobe. regelma'Bige Verben Bei stellen, legen und hangen steht immer ein Akkusativobjekt - »- transitive Verben Wechselprapositionen: in - auf-an - iiber - neben - unter - zwischen - hinter - vor Erganzen Sie die Verben und antworten Sie im Perfekt. 
    Wo Uegtder Teppich? (ich - Teppich - in, Wohnzimmer - legen) Ich/ habe/ dan/ Teppich/ in& WohnfyLmmer gelegt.
    1. Wo .......................... die neue Lampe? (Mut ti - Lampe - uber, Tisch - hangen) 2 ........................... der Sessel immer noch neben dem Bett? (Kurt -Sessel -neben, Schreibtisch -stellen) 3 ........................... die Blumen in der blauen Vase? (Oma-Blumen-in, weiBe Vase -stellen) 4 ........................... der Brief noch auf dem Tisch? (ich - Brief- in, Schublade - legen) 5 ........................... das Handtuch noch uber dem Stuhl? (er-Handtuch- in, Bad -hangen) 6 ........................... die Teller noch in derGeschirrspulmaschine? (ich -Teller- in, Kuchenschrank- stellen)

  • Teil C Nomen | İsim tamlaması

    208

    Buradaki kelimeler Anahtar kelimeler, Aramalarda bulabilmeniz içindir.

    Erganzen SiedieVerben. Verwenden Sie hangen, sitzen, setzen, liegen, legen, stehen, stellen.
    Auf dem weiBen Stuhl &&$& ich nicht gern.
    1. Ich mich lieberauf den schwarzen Stuhl. 2. Die Katze im Garten und schlaft. 3. Kommt Hans heute spa'ter? - Ja, er im Stau. 4. Wo ist mein Mantel?- Der an derGarderobe. 5. Martina, du kannstdich auf das Sofa 6. Ich mich nichtauf das Sofa. Auf dem Sofa 7. Karin, kannstdu bittedieGlaserauf denTisch ? 8. Wosind denn dieGlaser?-Sie im Kikhenschrank. 9. Uber dem Sofa immernoch dieses hassliche Bild! 10. Ich bin so mude. - Du kannstdich doch eineStunde ins Bett
    Nomen
    Wohnen Was passt zusammen? Wo finden Sie die Gegenstande?
    Erganzen Sie die Artikel. Welches Wort hat einen anderen Artikel?
    Stuhl - Tisch - Schrank - Bett, Bad -Wohnzimmer- Kuche- Buro, Teppich - Gardine - Vase - Lampe, Garten - Lift - Balkon - Etage, Geschirrspuler - Kaffeemaschine - Herd - Drucker, Regal - Sofa - Bild - Pflanze, Schule - Na'he - Lage - Verkehr, Krankenhaus - FuBballplatz - Kino - Schwimmbad, Universitat - Sporthalle - Restaurant - Kneipe, Einkaufsmoglichkeit - Freizeitangebot - Sicherheit - Sauberkeit

  • Teil C Nomen | İsim tamlaması

    209

    Buradaki kelimeler Anahtar kelimeler, Aramalarda bulabilmeniz içindir.

    Essen Welches Wort passt nicht?
    1. Was 1st kein Gemuse? Mohren - Sellerie - Bohnen - Erbsen - Spargel - Bananen - Blumenkohl 2. Was 1st kein Obst? Weintrauben - Erdbeeren - Orangen -Tomaten - Himbeeren - Ananas - Zitronen 3. Was ist nicht aus Fleisch? Rinderbraten - Schweinebraten - Schnitzel - Lammbraten - Lachs - Gulasch
    Was sehen Sie auf dem Foto? Erganzen Sie die Worter mit Artikel.
    Was ist das? Beschreiben Sie die Gerichte wie im Beispiel.
    • Zaziki - griechische SoBe - aus Joghurt, Olivenol, Gurke und Knoblauch
    1 . Sushi - japanische Spezialitat - aus Reis, Gemuse und rohem Fisch 2. WeiBwurst - typisch bayerische Wurst - aus Kalb- und Schweinefleisch 3. Borschtsch - russische Suppe - aus Rindfleisch, roter Bete und WeiBkohl 4. Ziiricher Geschnetzeltes - Gericht aus der Schweiz - aus Kalbfleisch, Champignons, Zwiebein und Sahne 5. Rindercarpaccio - italienische Vorspeise - aus rohem Rinderfilet, Parmesankase, Olivenol und Zitronensaft

  • Teil C Sätze | Cümleler

    210

    Buradaki kelimeler Anahtar kelimeler, Aramalarda bulabilmeniz içindir.

    Temporalsätze Als ich ein Kind war, wohnte ich in einer GroRstadt. Wenn ich alter bin, kaufe ich mir ein Haus auf dem Land.
    einmal Zustand Ereignis mehrmals/immer Vergangenheit als Als ich ein Kind war,... Als ich in Munchen war,... wenn Immer wenn ich in Munchen war, Gegenwart und Zukunft wenn Wenn ich alter bin,... Wenn ich in Munchen bin,... wenn Immer wenn ich in Munchen bin,
    Erganzen Sie wenn oder als. » Alfrich meinen ersten Arbeitstag hatte, fiihlte ich mich nicht wohl. 
    1. Kannstdu fur Martina einen BlumenstrauR mitnehmen, du sie im Krankenhaus besuchst? 2. Immer wir in diesem Hotel ubernachteten, war im Zimmeretwas kaputt. 3. Machst du bittedas Lichtaus, du ins Bettgehst? 4 ich dieWohnung besichtigte, hat sie mir bessergefallen. 5. Was, Paul ist krank? ich ihn gestern traf, sah er noch ganz gesund aus. 6. Immer, ich Frau Kummel eine E-Mail schickte, kam die E-Mail wiederzurijck. 7. Aber ich ihr gestern die Preisliste mailte, ging alles gut. 8. Was machstdu, du in Rom bist? 9 ich noch klein war, habe ich sehrgerne mit Puppen gespielt. 10 ich morgen Zeit habe, besuche ich dich. 11 ich im Lotto gewinne, kaufe ich mir ein Haus an der Ostsee. 12. ich habe mich gefreut, ich Steffens Brief bekam. 13 Michaela mitdem Studium fertig ist, mochtesie in einem groRen Krankenhausarbeiten. 14 Georg am Computer spielt, vergisst er alles. 
    Infinitivmit zu Ich habe keine Lust, die Wa'nde neu zu streichen. Ich habe versucht, dich anzurufen. Der Infmitiv mit zu steht oft nach Verben und Wendungen wie vorhaben r versprechen c bitten D empfehlen c scheinen aufhoren  versuchen ich habe keine Lust ich habe keine Zeit ich habe die Absicht ich habe den Wunsch es ist leicht es ist schwer es ist erlaubt es ist verboten es ist notwendig es ist wichtig

  • Teil C Sätze | Cümleler

    211

    Buradaki kelimeler Anahtar kelimeler, Aramalarda bulabilmeniz içindir.

    Mit oder ohnezu? Erganzen Sie zu, wenn notig. 
    1. Hastdu vielleicht Lust, michzum Essen eing^oladen? Nein, tut mirleid. Ich habe keineZeit, mitdir essen gehen. 2. Wiirden Sie bitte die Musik leiser machen? Nein, denn in diesem Hausistes nichtverboten, eine Party feiern. 3. Wurden Sie bitte aufhoren, nachts Opern singen? Nein. Ich muss jede Nacht uben, das sagt mein Gesangslehrer. 4. Konnten Sie vielleicht versuchen, mit etwas weniger Knoblauch kochen? Nein. Knoblauch istgesund und es 1st wichtigJedenTag Knoblauch essen.
    5. Konnten Sie bitte meine Zeitung nicht mehr aus meinem Briefkasten nehmen? Nein, denn ich kann mir kerne eigene Zeitung kaufen.
    6. Darf ich Sie bitten, imTreppenhaus nicht rauchen Nein, denn es ist in diesem Haus erlaubt rauchen.
    Was passt zusammen? Verbinden Sie.(1) Ich habe versucht, (2) Hilfstdumir, (3) Bitte nor auf, (4) Ich verspreche dir, (5) Ich habe vor, (6) Ich empfehle dir, (a) die Kiiche aufzuraumen? (b) dich immerzu lieben. (c) dich gestern telefonisch zu erreichen. (d) so lautzu singen! (e) mir eine neue Stellezu suchen. (f} mehr auf deine Gesundheit zu achten Erganzen Sie den Infmitiv mitzu. Hierdiirfen Sie nicht parken. Es ist verboten, hi&r %u<parkew.
    1. Meine Kollegen wollen heute Abend ins Kino gehen. Meine Kollegen haben die Absicht, 2. Carla mochte so gern einen Kleingarten mieten. Carla hat den Wunsch, 3. Hierdarf man rauchen. Es ist erlaubt, 4. Wir wollen am Wochenende mein Wohnzimmer tapezieren. Wir haben vor, 5. Ich mochte, dass du dein Zimmer aufraumst. Ich bitte dich, 6. Meiner Meinung nach solltest du einen Klempner bestellen. Ich empfehle dir,

  • Teil C Präpositionen | Edatlar

    212

    Buradaki kelimeler Anahtar kelimeler, Aramalarda bulabilmeniz içindir.

    Grunde und Folgen Nicht erwartete Folge
    Ich bin krank, trotzdem gehe ich zur Arbeit. Ich bin krank. Trotzdem gehe ich zur Arbeit. Ich bin krank, ich gehe trotzdem zur Arbeit.
    trotzdem c leitet einen Hauptsatz ein, der eine unerwartete Folge nennt n steht immer im zweiten Satz D kann vor oder hinter dem finiten Verb stehen
    Obwohl ich krank bin, gehe ich zur Arbeit. Ich gehe zur Arbeit, obwohl ich krank bin.
    obwohl D leitet einen Nebensatz ein. der einen Grund nennt a steht im Nebensatz immer an erster Stelle
    Erwartete Folge Ich bin krank, deshalb gehe ich nicht zur Arbeit. Ich bin krank. Deshalb gehe ich nicht zur Arbeit. Ich bin krank, ich gehe deshalb nicht zur Arbeit.
    deshalb ° leitet einen Hauptsatz ein, der eine erwartete Folge nennt n steht immer im zweiten Satz kann vor oder hinter dem finiten Verb stehen
    Weil ich krank bin, gehe ich nicht zur Arbeit. Ich gehe nicht zur Arbeit, weil ich krank bin.
    leitet einen Nebensatz ein, der einen Grund nennt steht im Nebensatz immer an erster Stelle
    Bilden Sie Satze mit trotzdem im Perfekt. Peter wusste, dass die Sitzung heute stattfindet. (er-zur Sitzung - nicht kommen
    1. Peter wusste, dass das Protokoll bis heute fertig sein muss, (er-das Protokoll - noch nicht schreiben) 2. Peter wusste, dass Oma im Krankenhaus auf ihn wartet. (er-Oma - nicht besuchen) 3. Peter wusste, dass ich keinen Fisch mag. (er- Fisch -zum Mittagessen - kochen) 4. Es hat geregnet. (Peter- im Park-spazieren gehen) 5. Peter muss lernen, er hat morgen eine Prufung. (er- bis 3.00 Uhr-eine Party-feiern)
    Bilden Sie Satze mit deshalb im Perfekt. 1. Mein Wecker hat nicht geklingelt. (ich -zu spat- kommen) 2. Ich habedieganze Nacht gelernt. (ich- Prufung mit,,GUT"- bestehen) 3. Wir haben ein gutes Angebot gemacht. (wir - den Auftrag -erhalten) 4. Die Zusammenarbeit der Kollegen war sehr gut. (das Problem - rechtzeitig - losen) 5. Mein Fernseher ist kaputt. (ich-gestern -einen neuen Fernseher- kaufen)

  • Teil C Präpositionen | Edatlar

    213

    Buradaki kelimeler Anahtar kelimeler, Aramalarda bulabilmeniz içindir.

    Präpositionen Wechselpräpositionen (Wiederholung Beispielsatze
    Das Bild ha'ngt an derWand. (lokal) Ich hange den Mantel an die Garderobe. (lokal) Ich komme am Montag. (temporal) Das Buch liegt auf demTisch. (lokal) Ich lege das Buch auf denTisch. (lokal) Er macht es auf seine Art. (kausal) Der Brief liegt hinter dem Schreibtisch. (lokal) Der Brief 1st hinter den Schreibtisch gefallen. (lokal) Ich war in der Schweiz. (lokal) Ichfahre in die Schweiz. (lokal) Wir haben im August Ferien. (temporal) Er war in guter Stimmung. (kausal) DerTisch steht neben dem Bett. (lokal) Ich stelle den Tisch neben das Bett. (lokal) Das Bild ha'ngt uber dem Sofa. (lokal) Otto ha'ngt das Bild uber das Sofa. (lokal) Die Katze sitzt unter dem Stuhl. (lokal) Die Katze kriecht unter den Stuhl. (lokal) Wir arbeiten unter schlechten Bedingungen. (modal) Die Taxis stehen vorm Bahnhof. (lokal) Die Taxis fahren direkt vor dieTur. (lokal) Treffen wir uns vor dem Mittagessen? (temporal) Vielleicht ist das Foto zwischen den Biichern? (lokal) Hast du das Foto zwischen die Bucher gesteckt? (lokal) Zwischen dem 1. und dem 5. Mai ist das Restaurant geschlossen.
    Erganzen Sie die Praposition, eventuell die Kurzform und die Artikelendung. Es gibt manchmal mehrere Moglichkeiten.
    » Wohin gehstdu?- Ich gene wo^ Kino. 1. Fahrt ihrdiesen Sommerwieder d Turkei? 2. Wo ist denn der Brief? Der liegt doch d Schreibtisch. 3. Warum hast du dieses hasslicheBild direkt d Bettgehangt? 4. Wofinde ich hiereinTaxi? Die Taxis stehen dort d Ecke. 5. WoistderHund? Er liegt d Sofa. 6. Stell dir das mal vor: d Akten lag ein 500-Euro-Schein! 7. Schade, der Ball flog zwei Zentimeter d Tor. 8. Wo warstdu so lange? Ich war Buro und habe gearbeitet. 9. Kommstdu heute mit Theater?- Nein, aber ich gehegern mit dir Restaurant. 10. Du bist ja so schon braun! - Ja, ich warden ganzenTag Strand. 11. Wannfahrt ihr d Winterurlaub? Februar. 12 22. Mai feiern wirdeinen Geburtstag ein ganzteuren Restaurant. 13 d 17. und d 21. April habeichein paarTagefrei. 14. Ich komme ungefa'hreinerStunde.

  • Teil D Rückblick | Edatlar

    214

    Buradaki kelimeler Anahtar kelimeler, Aramalarda bulabilmeniz içindir.

    Wichtige Redemittel Hier finden Sie die wichtigsten Redemittel des Kapitels.
    Wohnen Traumwohnung: • Ich wurdegern ... in einem eigenen Haus » in einer groBen Villa » in einer Penthousewohnung « in einem Reihenhaus in einer Wohnung in einem Hochhaus « auf einem Bauernhof ... wohnen. « Ich brauche (unbedingt) ... (vier) Zimmer, einen (sonnigen) Balkon, einen Garten, eine (helle) Kuche, ein (groKes) Badezimmer ... Ich mochtegern ... auf derTerrasse im Freien sitzen ... « DieWohnung/Das Haus sollte ... in einer GroBstadt « in einer Kleinstadt • im Stadtzentrum « am Stadtrand » auf dem Land « im Grunen ... sein/liegen. Der Arbeitsplatz « gute Einkaufsmoglichkeiten * Schule und Kindergarten • offentlicheVerkehrsmittel ... sollte/sollten nicht so weit weg/in der Na'he sein.
    Wohnformen: allein * in einer GroBfamilie • mit der Familie « in einer Wohngemeinschaft im Studentenwohnheim . . . wohnen
    Hausarbeit Kleinere Arbeiten: aufraumen « umraumen « sauber machen « Wa'sche waschen • bugeln • Staub saugen » das Geschirr spulen die Gluhlampe wechseln • ein Bild aufhangen - die Fenster putzen
    GroRere Arbeiten: dieWande neu streichen » den Garten in Ordnung bringen - ein Holzregal bauen * die Waschmaschine reparieren • eine Garage bauen « ein neues Waschbecken anbauen • das Wohnzimmer tapezieren » eine neue Steckdose anbringen « das Dach reparieren
    Sich erholen Im Garten kann man: auf derWiese liegen • sich sonnen * sich vom Stress erholen - sein eigenes Gemiise anbauen
    Gesunde Ernahrung sich gesund ernahren * viel Obst und Gemuse essen
    Gemuse: enthalt kaum Kalorien und Fett » sta'rkt das Immunsystem • steigert die Leistungsfahigkeit « versorgt den Organismus mit lebenswichtigen Wirkstoffen
    Gemuse kann man: waschen « schneiden • in Wasser kochen « mit Salz und Zucker wurzen mit einer SoBe vermischen mit Petersilie bestreuen • mitSahne verfeinern
    Im Restaurant Etwas bestellen: Ich hattegern ... « Ich mochte ...» Ich nehme ...» Ich trinke ...» Konnte ich bitte noch ... (ein Bier) haben?
    Etwas reklamieren: Haben Sie meine Bestellung vergessen? < Das Essen ist kalt. Konnte ich bitte noch ... (et was Salz) haben? Wunsche: Guten Appetit! (zum Essen) Prost! (zum Bier) Zum Wohl! (zum Wein)
    Nach dem Essen: Das Essen war hervorragend * kostlich * sehr gut. • Wir mochten dann zahlen. Wir ha'tten gern die Rechnung.

  • Teil D Rückblick | Edatlar

    215

    Buradaki kelimeler Anahtar kelimeler, Aramalarda bulabilmeniz içindir.

    Kleines Worterbuch der Verben Unregelmäßige Verben Einige unregelmäßige Verben

  • Teil D Rückblick | Edatlar

    216

    Buradaki kelimeler Anahtar kelimeler, Aramalarda bulabilmeniz içindir.

    Evaluation Überprüfen Sie sich selbst.Ich kann
    Ich kann meine Traumwohnung beschreiben. Ich kann berichten, wo ich fruher gewohnt habe. Ich kann uberWohnformen diskutieren. Ich kann Hausarbeiten nennen und einen Handwerker bestellen. Ich kann Krauter und Gemusesorten nennen. Ich kann einige Rezepte verstehen. Ich kann uber meine Essgewohnheiten und uber typisches Essen in meinem Heimatland berichten. Ich kann im Restaurant Essen bestellen und meine Wiinsche äußern Ich kann einfachereTexte uber Wohnen und Essen verstehen. Ich kann einen Text tiber die Wirkung von Farben verstehen und etwas uber Farben sagen. (fakultativ)

6

Almanca kursu A2

Inhaltsverzeichnis | İçindekiler

Wohnen und Essen
Kommunikation Traumwohnung beschreiben - Uber die eigene Wohnsituation berichten - Uber Wohnformen diskutieren - Einen Handwerker bestellen - Uber Essgewohnheiten berichten - Rezepte lesen - Essen im Restaurant bestellen
Wortschatz Wohnung - Wohnungsumgebung - Mobel - Garten - Kräuter und Gemüse - Essen Restaurantbesuch

Kapitel 7: Wohnen und Essen
Teil A Wohnen 192 Ein Garten in der Stadt 199 Gesunde Ernährung 200 Teil B Wissenswertes (fakultativ) 205 Teil C Verben 207 Nomen 208 Sätze 210 Präpositionen 213 Teil D Ruckblick 214

Kapitel 7 Wohnen und Essen
Sprachliche Handlungen EineTraumwohnung beschreiben • Uber die eigeneWohnsituation berichten « Uber Wohnformen diskutieren • Einen Handwerker bestellen • Uber Essgewohnheiten berichten » Rezepte lesen « Essen im Restaurant bestellen
Wortschatz Wohnung • Wohnungsumgebung » Mobel • Garten • Krauter und Gemuse • Essen • Restaurantbesuch
Grammatik Verben mit Lokalangaben «Temporalsatze (als, wenn) • Infinitiv mitzu • Konsekutivangaben (deshalb, trotzdem) «Wechselprapositionen
Aussprache Konsonantenverbindungen: ng [rj] und nk [rjk]
Fakultativ (Teil B) Farben: Wie machtig sind sie?

No Internet Connection